Wenn der Kopf dröhnt und die Kopfschmerzen kaum noch zu ertragen sind, ist es Zeit für Omas Hausmittel. Die meisten von ihnen lassen sich mit ganz einfachen Zutaten zubereiten und sind äußerst wirkungsvoll. Starke Medikamente sind in vielen Fällen gar nicht notwendig. Allerdings sei an dieser Stelle auch erwähnt, dass es zahlreiche verschiedene Arten von Kopfschmerzen gibt und nicht alle mit einfachen Hausmittelchen verschwinden. In manchen Fällen ist auch der Gang zum Arzt unbedingt notwendig, um die genaue Ursache der Schmerzen abzuklären. 
Banner Haushalt und Reinigen 300x250 - animiert

1. Starker Kaffee mit Zucker und Zitrone

Als besonders wirkungsvolles Mittel gegen Kopfschmerzen ist starker Bohnenkaffee bekannt. Dieser sollte ordentlich gesüßt werden. Anschließend noch ein paar Spritzer Zitronensaft hinzugeben, und fertig ist Omas Hausmittelchen.

2. Petersilie kauen

Sobald Kopfschmerzen im Anflug sind, hilft es häufig, ein wenig frische Petersilie zu kauen. So erhält man auf natürliche Weise schnelle Schmerzlinderung.

3. Kühlen verschafft Linderung

Kopfschmerzen werden erträglicher oder verschwinden sogar ganz, wenn bestimmte Stellen gut gekühlt werden. Wer eine Kompresse mit kaltem Quark auf seine Stirn legt und sich eine Weile ausruht, wird schnell Linderung verspüren.

Ein Tuch mit zerstoßenen Eiswürfeln kann entweder im Nacken oder ebenfalls auf der Stirn platziert werden. Die Kälte wirkt sehr wohltuend bei Kopfschmerzen.

4. Ätherische Öle

Pfefferminzöl und Menthol können bei leichten Kopfschmerzen wahre Wunder bewirken. Oft reicht es aus, ein paar Tropfen davon auf den Schläfen zu verteilen.

5. Zwiebel als Medizin

Kopfschmerzen und Zwiebeln haben nichts miteinander zu tun? Das ist nicht wirklich wahr. Denn eine Zwiebel ist durchaus in der Lage, lästige Kopfschmerzen auf natürliche Weise verschwinden zu lassen. Dazu wird eine große Zwiebel in kleine Stückchen gehackt und auf eine Mullbinde gegeben. Diese wird dann für mindestens 20 Minuten im Nackenbereich platziert. Mit ein wenig Glück gehören die Kopfschmerzen danach der Vergangenheit an.

Wie ihr sehen könnt, muss es nicht immer gleich eine Kopfschmerztablette sein. Oftmals reicht es aus, eines von Omas Hausmittelchen einzusetzen. Die Wirkung tritt meist nach kurzer Zeit ein, abhängig vom Schweregrad der Schmerzen.

Bildquellen:
Bild 1: Viktor Mildenberger / pixelio.de
Bild 2: Benjamin Klack / pixelio.de
www.pixelio.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.