Sommerzeit – Früchtezeit! Da kann es schnell passieren, dass Saft auf Kleidung oder Tischdecke landet. Oma weiß, wie die Flecken wieder verschwinden. So groß wie die Vielfalt verschiedener Obstsorten ist, genauso groß ist auch die Fülle an Tipps zur Beseitigung der jeweiligen Flecken. Bei Oma-weiss-alles finden Sie den richtigen Tipp, um Ihr kleines Unglück zu beseitigen.

www.tchibo.de

Erste Hilfe bei Obst- und Saftflecken

Wie auch bei allen anderen Flecken steigen die Erfolgschancen, wenn der Fleck möglichst unmittelbar nach seiner Entstehung behandelt wird. Dabei erfordern die unterschiedlichen Obstsorten auch unterschiedliche Behandlungsmethoden.

Es gibt allerdings auch eine Methode, die mit ein wenig Glück bei allen Saftflecken funktioniert.

Generell bei allen Obst- und Saftflecken könnte kochendes Wasser die Rettung bringen. Wird das kochende Wasser von oben herab in verdünntem Strahl auf den Fleck gegossen, verschwindet der Fleck oftmals vollständig.

Obstflecken auf Wolle und Leinen

Ist das betroffene Kleidungsstück aus Wolle oder Leinen, sollten Sie es mit Zitronensaft beträufeln und danach ganz einfach mit Seifenlauge auswaschen.

Entfernen von Ananasflecken

Ananasflecken zählen zu den Obstflecken, die sich recht gut entfernen lassen. Gallseife bewirkt hier wahre Wunder. Feuchten Sie den Fleck an und waschen Sie ihn einfach mit Gallseife aus.

Kirsch- und Himbeerflecken

Was auf den ersten Blick fast aussichtslos erscheint, ist eigentlich gar nicht so schlimm. Sie müssen nur schnell handeln. Die besten Chancen haben Sie, wenn Sie das Kleidungsstück sofort mit Zitronensaft einreiben. Anschließend wird es nur noch gründlich ausgewaschen, und in den meisten Fällen sind die Flecken verschwunden.

Erdbeerflecken beseitigen

Gerade in den Sommermonaten zählen Erdbeeren zu den beliebtesten Früchten. Da kann es schnell mal zu Flecken auf einem besonders geliebten Kleidungsstück kommen. Jetzt sollten Sie Boraxlösung im Haus haben. Damit lassen sich die Erdbeerflecken gut entfernen.

Albtraum Blaubeerflecken

Blaubeerflecken gehen nicht raus! So oder so ähnlich hört es sich an, wenn Blaubeeren auf Kleidung landen und schlimme Flecken verursachen. Doch auch in diesem Fall weiß Oma Rat. Blaubeerflecken lassen sich recht gut mit Wasserstoffsuperoxyd behandeln.

Apfelsinensaftflecken leicht entfernt

Auch wenn mal Apfelsinensaft auf dem Pulli landet, ist das längst kein Problem. Zuerst sollten Sie die Flecken mit Glycerin betupfen und anschließend gründlich mit Wasser auswaschen.

Bildquellen: Rita Thielen / pixelio.de
Simone Hainz / pixelio.de
Rita Thielen / pixelio.de
Rita Thielen / pixelio.de
www.pixelio.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.