Angebranntes Essen kann zu einer mittelschweren Katastrophe werden, vor allem dann, wenn Gäste eingeladen sind. Oft verspricht ein ganz einfacher Tipp aus Omas Zeiten effektive Hilfe. Vielleicht können beim nächsten Notfall die folgenden Methoden das Essen doch noch retten. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, oder nicht?

jetzt bei HSE24 bestellen!

Schnelligkeit – Schlüssel zum Erfolg

Beim Kochen kann es immer mal passieren, dass zu stark gewürzt oder das Essen einfach zu lange gekocht wird. In den meisten Fällen kann es letztendlich doch noch gerettet werden. Aber ist ein Essen verbrannt, wird es wirklich schwierig. Schnell nimmt das gesamte Gericht den verbrannten Geschmack an.

Je schneller der Koch reagiert, desto größer sind auch seine Chancen, das Essen wieder genießbar zu machen.

Essen nicht umrühren!

Auf keinen Fall sollte angebranntes Essen umgerührt werden! Wer rührt, verteilt das Angebrannte im gesamten Gericht.

Abschneiden

Ist ein Braten verkohlt, sollte das Verbrannte möglichst großzügig abgeschnitten werden. Nur so besteht noch eine geringe Möglichkeit, dass doch nicht der ganze Braten verbrannt schmeckt.

Raus aus dem Topf!

Ist ein Essen angebrannt, sollte es so schnell wie möglich in einen neuen Topf umgeschüttet werden. Da sich der verbrannte Geschmack blitzschnell auf das gesamte Essen verteilt, ist hier absolute Schnelligkeit gefragt. Also: Raus aus dem Topf und anschließend würzen! So verschwindet leichter Brandgeschmack, und niemand wird das Missgeschick bemerken.

Wenn all das nichts hilft, muss noch ein wenig mehr getrickst werden. Ein Pizzadienst oder ein nahes Restaurant sind dann die letzte Rettung.

Bildquelle: Rolf Handke / pixelio.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.